Beiträge

Von 77.777€/MWh zu 7.000 MW Unterdeckung … und wieder zurück

Als Reaktion auf steigende Flexibilitätskosten in den kurzfristigen Deutschen Strommärkten wurde 2018 (wiederholt) das sog. Mischpreisverfahren für Regelleistungsauktionen eingeführt. Dieses führte zu einer Subvention des kurzfristigen Strombezugs gegenüber den vorgeschalteten Märkten und einer extremen Suppression der Flexibilitätskosten, so dass der finanzielle Anreiz, sich als BKV netzdienlich zu verhalten, weitestgehend eliminiert wurden. Die katastrophalen Folgen für die Versorgungssicherheit haben wir damals beschrieben.